MOTIVENT 2013 Video

impressionen 2013





























motivent 2013 - Die Wettergötter hatten ein Einsehen
 
Schönes Wetter ist nicht alles – aber ohne brauchbares Wetter ist die schönste Außenveranstaltung nichts… Die Vorhersagen ließen eher verzagen. Doch: Den ganzen Tag gab es ideales Wetter, kein Regen, nicht zu heiß, und trotzdem hat Schreiber dieses eine rote Nase vom Sonnenbrand.
 
Viele hundert Menschen, davon mehr als hundertfünfzig Kinde und Jugendliche und Erwachsene mit Behinderten, kamen am 9. Mai – Christi Himmelfahrt – in die Esther-Weber-Schule in Emmendingen-Wasser, um gemeinsam mit Gespann- und Motorradfahrern das nunmehr sechste Mal das motivent zu feiern.
 
Mit fast vierzig Gespannen wurden dann in vielen schweißtreibenden und materialfordernden Runden Menschen mit Behinderungen um die Hochburg bei Emmendingen spazieren gefahren und ließen sich den Wind um die Nasen wehen – die leuchtenden Augen sprachen wie immer für sich!
 
Und alle Anwesenden genossen einen abwechslungsreichen Tag, mit einer lebendigen Mischung aus Musik, Ausfahrten, der Atmosphäre durch die vielen Gespanne und Motorräder auf dem Schulgelände, Speis und Trank und Ständen beispielsweise der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke und des Vereins „Lebensraum für alle e.V.“ sowie von den Firmen Sanitätshaus Pfänder, dem Einrichter behindertengerechter Autos „Paravan“.
 
Auch ein Team des SWR war dabei und drehte für einen Beitrag in der „Landesschau aktuell“.
 
Die beiden integrativen Bands Galgenhumor und Moonwalkers und ein Schüler der Esther-Weber-Schule sorgten für die perfekte Musik zum Anlass, die alle mitrocken ließ.
 
Viele trugen auch durch Spenden bei – der Kiwanisclub Freiburg i.Br. und seine Mitglieder, Mercedes-Benz in Freiburg, die bekannte Firma fischerwerke, die Sparkasse, das Sanitätshaus Pfänder und die Firma Paravan, sowie viele Einzelspender und eine Gruppe vor Ort, die Personen mit Harleys ausfuhr und den Erlös spendete. Und die dewo werbeagentur erstellte die Homepage und den Flyer – kostenlos!
 
Vor Ort halfen auch die Motorradfreunde Eschbachtal, viele Eltern von Schulkindern und die FSJ-ler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, dass es an nichts fehlte. Den Gespannfahrern (beispielsweise der Gespannfreunde Dreiländereck) , die wie immer vollkommen selbstlos die Ausfahrten machten – manche bis zu acht Runden! – ist wie immer ein besonderer Dank geschuldet! Ich bin immer wieder verblüfft, wie quasi aus dem Nichts sich am Morgen des Ereignisses plötzlich Dutzende von Gespannen materialisieren und ins Rondell einfahren. Wenn ich jemanden vergessen habe, bitte ich das zu entschuldigen.
 
Wir hatten noch ein paar Rechnungen (GEMA etc.) zu zahlen und konnten dann bilanzieren – es kam ein ähnliches Ergebnis wie 2011 heraus, diesmal ca 4650 Euro, die an den Förderverein der Schule und die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke überwiesen werden.
 
Besonders beeindruckend war auch diesmal wieder die familiäre Herzlichkeit, die auf dem Fest herrschte, und die sicher viele für eine längere Zeit beflügelt und die Schirmherrin, Paralympics-Siegerin Esther Weber, sichtlich erfreute. Nicht nur sie ist uns Anlass, das Ereignis in zwei Jahren erneut zu wiederholen!

 

Nächstes Motivent am
25. Mai 2017

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen